Bleaching

Zahnverfärbungen, die durch die tägliche Reinigung nicht beseitigt werden können, werden bei der Mundhygiene professionell entfernt. Sind die Verfärbungen aber in den Zahn eingedrungen, oder soll die Eigenfarbe der Zähne aufgehellt werden, kann man mit verschiedenen Bleichmethoden hervorragende Ergebnisse erzielen.

Office Bleaching
Die Zähne werden in der Ordination mit speziellen Gels in Kombination mit Licht gebleicht. Dafür wird individuell abgestimmt, welches Mittel für Sie geeignet ist. Mittlerweile gibt es als Alternative zu Wasserstoff- bzw Carbamit-peroxid auch sanfte, kosmetische Bleichmittel, die ohne aggressive Bestandteile nebenwirkungsfrei zu sehr guten Ergebnissen führen.

Home Bleaching
Nachdem wir von Ihren Zähnen Abdrücke gemacht haben, fertigen wir für Sie individuelle Bleichschienen an. Sie  bekommen von uns Bleichgel für zu Hause, und eine genaue Instruktion.
Dann entscheiden Sie, wie oft Sie den Bleichvorgang wiederholen möchten. Die Zähne werden Schritt für Schritt heller. Die Methode eignet sich auch sehr gut zur Erhaltung der gewünschten Zahnfarbe nach einem Office Bleaching. Ein Durchgang dauert etwa eine Stunde.

Internes Bleaching
Tote, wurzelbehandelte Zähne neigen dazu, mit der Zeit dunkel zu werden. Mit einem internen Bleaching kann dieses Problem gelöst werden: Ein spezielles Bleichmittel wird in den toten Zahn eingebracht und für 2-3 Tage belassen. Je nach Verfärbungsgrad kann der Vorgang so oft wie nötig wiederholt werden.

Das interne Bleaching ist eine gute und günstige Alternative zu Keramikfacetten und Kronen für wurzelbehandelte, verfärbte Zähne.